Home
Portrait Leben in Gams Rathaus Schule Ortsgemeinde Kirche Alte Muehle

Jahresprogramm 2019

Das neue Jahresprogramm 2019 der Alten Mühle ist da!

Hier finden Sie das Jahresprogramm 2019 als pdf-Datei:

Jahresprogramm 2019_März-Juni.pdf

Besuchen Sie uns auch auf Facebook!

https://www.facebook.com/altemuehlegams

NEWSLETTER

Wünschen Sie regelmässig über die aktuellen Veranstaltungen in der Alten Mühle informiert zu werden? So bestellen Sie unseren Newsletter: Anmeldung Newsletter

Freitag, 22.März 20:00 Uhr

Schauspiel/A-Capella

Urstimmen

«Heidis Keller»

 

Wir alle haben Geheimnisse. Was wollen wir für uns bewahren, tief in der hintersten, dunkelsten Ecke unseres realen oder auch seelischen Kellers? Und was kehren wir fein säuberlich aufgeräumt und auf Hochglanz poliert nach aussen?
Die Theater /A-Cappella-Formation Urstimmen nimmt Sie mit auf eine «tour d’horizon» ins Unterbewusstsein und öffnet für Sie Kellerabteile. Blicken Sie mit uns unter die Oberfläche Schweizer Postkarten-Idyllen und entdecken Sie Heidis dunkle Geheimnisse. Erkennen Sie sich «am Änd» ein wenig selbst darin?

Eintritt: CHF 25.-  urstimmen.ch

Platzreservation

Reservationen werktags auch unter Tel.: 081 771 16 80


Freitag, 26.April 20:00 Uhr

Musik

Schönholzer & Rüdisüli

«Sozialplan»

 

Niemand besingt das menschliche Scheitern so heiter, wie der Songwriter Markus Schönholzer. In seinem Duoprogramm mit Robi Rüdisüli erzählt er von Stehaufweibern, stolzen Eigenbrötlern und angezählten Aussenseitern. Mit Schalk und in subtilen Tönen begleitet er sie auf ihren verzirkelten Lebensumwegen. Und schon bald erkennt man in diesen gesungenen Biografien den fernen Onkel, die Nachbarin, und schlussendlich: sich selbst. Gemeinsam mit Schönholzer und seinen Songfiguren dreht man den Gemeinheiten des Lebens eine lange Nase. Das macht glücklich. Dabei geht es bei Schönholzer & Rüdisüli durchaus auch ans Eingemachte. Wirklich lustig ist das dann nicht. Aber immer unterhaltsam.
Dass uns der Songwriter so nahe an den Abgründen des Lebens zu unterhalten vermag, liegt nicht zuletzt an der verspielt-reduzierten Musik seines Kleinkombos. Der Multiinstrumentalist Robi Rüdisüli beschränkt sein Spiel auf Wagnertuba und Handorgel, der Sänger begleitet sich auf Gitarre und Banjo. Unter den Fingern der beiden Musiker entsteht ein humoristischer, oft lüpfiger Skurril-Klang. In ihrem aktuellen Programm und auf ihrer neuen CD präsentieren sie eine sorgfältig gedrechselte Sammlung von Magermärschen, Kleinstballaden und Mini-Popsongs von grosser erzählerischer Wirkung.

Eintritt: CHF 25.-  markus-schönholzer.ch

Platzreservation

Reservationen werktags auch unter Tel.: 081 771 16 80


Samstag, 11.Mai 20:00 Uhr

Comedy

Charles Nguela

«Helvetia's Secret»

 

72 Jungfrauen, die Liebe, ein afrikanischer Gottesdienst, hässliche Babys, ein Fahrrad, Geschwister, Nagelpistolen… und ein Jamaikaner kommt auch vor. Klingt das nicht interessant?
Genau! Ein Amen und Hallelujah auf den Godfather of Black Swiss Comedy: Charles Nguela! Tabulos, bitterböse und absolut politisch inkorrekt: In seinem neusten Programm Helvetia’s Secret enthüllt er die intimsten Geheimnisse der Schweizer Gesellschaft.
Nach dem Gewinn des Swiss Comedy Award 2014 hat sich für Charles Nguela einiges verändert. Nein, er ist noch immer nicht reich, aber seine Mutter liebt ihn immer noch. Mit seiner ausdrucksstarken Präsenz, seinem Charme und einem herrlich unbeschwerten Lachen zieht er alle in seinen Bahn. Charles nimmt kein Blatt vor den Mund. Unter dem Deckmantel der Comedy enthüllt er Dinge, die andere nur denken, aber nicht auszusprechen wagen. Lassen Sie sich von Charlys Lachen anstecken und in die helvetischen Geheimnisse einweihen. Ermöglichen Sie sich für einen Abend die alltäglichen Sorgen zu vergessen und wieder einmal herzhaft zu lachen.

Eintritt: CHF 25.-  charles-nguela.com

Platzreservation

Reservationen werktags auch unter Tel.: 081 771 16 80


Freitag, 21.Juni 20:00 Uhr

Szenische Lesung

PIC

«Komische Knochen»

 

Ein Tisch, ein roter Stuhl, zwei Koffer, drei Instrumente – viel mehr braucht Clown Pic nicht, um in 90 Minuten in unzähligen Varianten über das Rätselwesen Mensch zu sinnieren und sich an sein Leben als Clown zu erinnern. Nicht überheblich, nicht schadenfroh, nicht bösartig, sondern voller Staunen, Verständnis und Selbstironie schaut Pic, der seit fünfzig Jahren unterwegs ist, davon viele Jahre mit dem Circus Roncalli und zweimal mit Knie, auf die seltsamen Gestalten, die ihm begegnet sind.
Mit kleinen und grossen, immer genau gesetzten Gesten und fein ziselierter Mimik begleitet Pic seine Beobachtungen des Alltags, nimmt die Zuschauer mit in sein Leben im Zirkuswagen, seine Ferien bei Tante Rösi, seine Ausbildung in der berühmten Theaterschule von Jacques Lecoq in Paris. Am Ende wissen die Zuschauer zwei Dinge mit Bestimmtheit: Die Seifenblasen waren früher grösser und die Mobiltelefone auch.

Eintritt: CHF 25.-  pic.ch

Platzreservation

Reservationen werktags auch unter Tel.: 081 771 16 80


FREITAG, 16. AUGUST 20:00 UHR

Klavierkabarett

Judith Bach

«Claire Alleene»

 

Sturmfrei für Claire! Zum ersten Mal allein auf der Bühne, hat die 'Kleene mit de kurze Beene' erstaunlich viel Platz. Sie singt und schnabuliert frei nach Berliner Schnauze, purzelt von Augenblick zu Augenblick, verliert den Faden, aber nie sich selbst. Sie fliegt ohne Flügel, dafür mit Mozart am Klavier. Landet flugs im Himmel bei ihrer kleinen weisen Großmutter, einem quirligen Frauenzimmer aus einer völlig anderen Zeit, die vor den Augen des Zuschauers so lebendig wird, dass man meint, sie sei für den Abend kurz auferstanden. Claires erstes Soloprogramm strotzt von selbstgeschriebenen Liedern, katastrophalen Tanzeinlagen und guten Fragen nach dem Sinn und Unsinn dieses Lebens.

Ein philosophisches Chansonkabarett. Überraschend, zart und frech.

Eintritt: CHF 25.-  www.judithbach.net

Platzreservation

Reservationen werktags auch unter Tel.: 081 771 16 80


FREITAG, 13. SEPTEMBER 20:00 UHR

Musikkabarett

Daniel Ziegler

«Bassimist»

 

Wer kennt ihn nicht, den Appenzeller Daniel Ziegler, der als Bassist von «Giacobbo/Müller» etwa so viel Lebensfreude versprüht wie ein leerer Deospray. Und jetzt kommt diese geballte Ladung Fröhlichkeit abendfüllend und solo auf uns zu.

Den Musiker Daniel Ziegler wurmts, dass in der Hitparade alles gleich tönt. Vor allem, weil er weiss, mit welchen Tricks man garantiert einen Charthit landet. Es ist eigentlich wie beim Kochen: Man braucht die richtigen Zutaten in der richtigen Menge.

Von Groove über Melodie und von Harmonie bis Performance bewegt sich Ziegler durch das Rezept eines Superhits. Zugegeben: So manches Mal führen ihn seine Erklärungen und musikalischen Beispiele in Gefilde, die er selber lieber nie betreten hätte – und die mit Musik rein gar nichts zu tun haben.

Eintritt: CHF 25.-  www.danielziegler.ch

Platzreservation

Reservationen werktags auch unter Tel.: 081 771 16 80


¨

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Gutscheine für die Alte Mühle sind neu bei der
Drogerie Eberle erhältlich

 

 

Unterstützt von:

 

 

© 2019 created by 2sic with DotNetNuke