Home
Portrait Leben in Gams Rathaus Schule Ortsgemeinde Kirche Alte Muehle


Fachstelle Demenz / Alzheimer

Das Kompetenzzentrum zum Thema Demenz / Alzheimer für die Region Werdenberg-Liechtenstein-Sarganserland (W-L-S) mit den für jedermann kostenlosen Angeboten:

  • Beratung zu Themen wie Finanzierung, Umgang mit Verhaltens- und Persönlichkeitsveränderungen sowie Entlastungsangeboten
  • Kriseninervention
  • Fachlich geleitete Angehörigentreffen
  • Familiengespräche
  • Helferkonferenzen
  • Case Management
  • Weiterbildung

Das Kompetenzzentrum zum Thema Demenz / Alzheimer für die Region Werdenberg-Liechtenstein-Sarganserland (W-L-S) mit den für jedermann kostenlosen Angeboten:

  • Beratung zu Themen wie Finanzierung, Umgang mit Verhaltens- und Persönlichkeitsveränderungen sowie Entlastungsangeboten
  • Kriseninervention
  • Fachlich geleitete Angehörigentreffen
  • Familiengespräche
  • Helferkonferenzen
  • Case Management
  • Weiterbildung

Zentrum Wiitsicht, Hugobühlstr. 1, 9472 Grabs

"Einmal wöchentlich in dieses gemütliche Beizli in Grabs Mittagessen gehen"

Einen an Demenz erkrankten Menschen zu bewegen in eine Tagesstätte zu gehen funktioniert nur so. Das Wort Tagesstätte ja nicht erwähnen, das erzeugt nur Angst, dass es ein Heim sein könnte, wo man dann bleiben muss.

Die Tagesstätte in Grabs bietet in einer heimeligen, etwas altmodischen Atmosphäre tageweise Abwechslung für die Erkrankten und Entlastung für die pflegenden Angehörigen an. Im gemütlichen Rahmen werden bei alltäglichen Arbeiten in Haus und Garten, beim Spiel, Basteln und Singen vorhandene Fähigkeiten trainiert. Rückmeldungen der Angehörigen bestätigen eine merkliche Verbesserung zum Beispiel beim Gehen oder Sprechen. Die Tagesstätte ist von den Krankenkassen anerkannt.

Die Tagesstätte kommt lange vor dem Heimeintritt zum Zug. Je früher Entlastung organisiert wird, desto länger kann der oder die Erkrankte zu Hause in der gewohnten Umgebung leben. Verschiedene Angebote wie Familienhilfe, Spitex, Ferienaufenthalte mit und ohne Partner und Tägesstätte zusammen genutzt, erzielen die höchste Wirkung.

Weitere Informationen unter www.wiitsicht.ch oder Tel. 081 771 50 01.

"Einmal wöchentlich in dieses gemütliche Beizli in Grabs Mittagessen gehen"

Einen an Demenz erkrankten Menschen zu bewegen in eine Tagesstätte zu gehen funktioniert nur so. Das Wort Tagesstätte ja nicht erwähnen, das erzeugt nur Angst, dass es ein Heim sein könnte, wo man dann bleiben muss.

Die Tagesstätte in Grabs bietet in einer heimeligen, etwas altmodischen Atmosphäre tageweise Abwechslung für die Erkrankten und Entlastung für die pflegenden Angehörigen an. Im gemütlichen Rahmen werden bei alltäglichen Arbeiten in Haus und Garten, beim Spiel, Basteln und Singen vorhandene Fähigkeiten trainiert. Rückmeldungen der Angehörigen bestätigen eine merkliche Verbesserung zum Beispiel beim Gehen oder Sprechen. Die Tagesstätte ist von den Krankenkassen anerkannt.

Die Tagesstätte kommt lange vor dem Heimeintritt zum Zug. Je früher Entlastung organisiert wird, desto länger kann der oder die Erkrankte zu Hause in der gewohnten Umgebung leben. Verschiedene Angebote wie Familienhilfe, Spitex, Ferienaufenthalte mit und ohne Partner und Tägesstätte zusammen genutzt, erzielen die höchste Wirkung.

Weitere Informationen unter www.wiitsicht.ch oder Tel. 081 771 50 01.

 
Lehrstelle per Sommer 2018
Kauffrau/Kaufmann EFZ weiter ...

Mit dem E-Bike sicher unterwegs
Merkblatt Kantonspolizei weiter ...

Energiestadt Gams
neue Energiespartipps der Energieagentur St.Gallen weiter ...

 



 



Newsletter

Mail
Name
Abmelden

 
 

 

    Gemeindeverwaltung Gams 

    Rathaus
    Postfach 56
    9473 Gams
    Telefon:   058 228 23 50
    E-Mail:    gemeinde@gams.ch

    Öffnungszeiten Rathaus
    Montag - Freitag
    08.00 - 11.30 Uhr
    14.00 - 16.30 Uhr
    oder nach Vereinbarung

    Pikettdienste:
    Wasserversorgung Gams
    081 740 64 51

    Werkhof Gams
    081 740 64 22

© 2017 created by 2sic with DotNetNuke